Facesitting Herrin - Dominante Facesitting Girls - Page 8

Der Schwanz des Sklaven ist in einem Schwanzkäfig eingesperrt und die Mistress reitet sein Gesicht aus purer Lust. Ihre Pussy ist sehr feucht und wenn sie zum Höhepunkt gekommen ist, bleit sie noch auf dem Gesicht sitzen, damit der Loser ihren Duft schnüffeln kann. Für ihn bleibt nichts übrig, denn er ist zu armselig. Der Loser muss warten, bis die Mistress ihren Höhepunkt hatte, bevor er wieder atmen kann. Während dem Face Riding spielt die Mistress mit dem eingeschlossenen Schwanz.


Lady Carmen ist eine BBW und sie liebt es, ihren persönlichen Sklaven an der Hundeleine zu führen. Er muss vor ihr auf die Knie und bekommt auch ein Facesitting. Er betet ihren Arsch an, besonders dann, wenn die Lady eine Nylonstrumpfhose trägt. Dann riecht der Arsch der Lady sehr intensiv und Lady Carmen drückt sich auf sein Gesicht und lässt sich verwöhnen. Der Sklave ist der menschliche Gesichtshocker, er kann nicht mehr atmen, nur ab und zu lässt sie ihn Luft holen.


Zur Domination gehört dazu, den Sklaven hemmungslos auszunutzen. Facesitting ist eine Folter, die sich sogar zwei Herrinnen teilen können. Der Sklave ist sehr hilflos, denn eine sitzt auf seinem Gesicht, während die andere Herrin seinen Loserschwanz melkt. Sie wechseln sich ab, den Loser heißzumachen und dann wieder zu ersticken. Er weiß im Grunde nicht, was mit ihm geschieht, denn er ist nur ein menschliches Möbelstück. Die Herrinnen nutzen ihn einfach zu ihrem persönlichen Vergnügen und quälen den Loser, bis er heult.


Ein menschliches Sofa ist bequemer, als man auf den ersten Blick vermutet. Vor allem ist es genial, die Kontrolle über den Atem eines Sklaven zu haben. Mistress Adrianna sitzt in ihrem sexy Minikleid auf dem Gesicht des armseligen Sklaven, und mit ihren schönen Füßen tritt sie auf sein mickriges Gehänge. Die Hände des Losers sind gefesselt und er kann ihren intimen Duft einatmen, wenn er denn Luft bekommt. Der Arschsklave kann froh sein, wenigstens als menschliches Sofa ist er zu gebrauchen.


Auf die Knie und bete den Arsch von Goddess Nika an. Die Goddess ist sehr sexy und hat sich extra ein heißes, durchsichtiges Höschen angezogen, dass Loser wie dich um den Verstand bringt. Wenn du es dir verdient hast, darfst du den Duft ihres Arsches riechen. Vielleicht ist es auch das Letzte, was du je riechen wirst. Gib es zu, du kannst das Facesitting und Face Riding kaum erwarten. Für dieses Privileg bist du aber viel zu schwach, du Loser.


Facesitting und Arschdomination sind ein purer Hochgenuss für Mistress Zephy Divine. Sie liebt es, wenn der Loser ihren Arsch anbetet und sich von ihren Nylonbacken ersticken lässt. Die Nylonstrumpfhose hat die Mistress schon länger getragen, extra für das Face Riding. Der Sklave kann nicht nur den Arsch der Mistress anbeten, sondern auch ihre feuchte Pussy. Den Duft muss er inhalieren und die feuchte Pussy lecken. Mistress Zephy Divine kann beim Facesitting alles genau spüren, was mit ihrem Sklaven passiert.


Man weiß nicht ob, man den Sklaven bedauern oder beneiden soll, denn die Ladys sind sehr heiß und sexy. Das Facesitting artet zu einem heftigen Face Riding aus. Eine Lady trägt eine Nylonstrumpfhose und reibt ihre feuchte Muschi auf seiner Nase. Die zweite Lady fickt sein Gesicht, er hat keine Zeit, Luft zu holen. Die Ladys machen ihn sehr geil, doch er kommt nicht zum Schuss, denn nur die Ladys haben ihren Spaß und er muss sich ihren Wünschen fügen.


Knallrotes Catsuit und extrem hohe rote High Heels, so sitzt die Mistress auf dem Gesicht ihres Sklaven. So sorgt sie für eine Atemreduktion, die den Loser total schwindlig macht. Er schnüffelt aber gerne an dem Arsch der Mistress, denn er betet sie an und lässt sich alles von ihr gefallen, denn er ist sehr gehorsam. Wann immer die Mistress Lust hat, ihn zu quälen, ist er willig. Facesitting ist für die Mistress perfekt, denn so hat sie alles unter Kontrolle.


Zwar haben die Göttinnen schon ein Sofa, aber den Sklaven als menschliches Möbelstück zu benutzten macht einfach mehr Spaß, besonders dann, wenn man sich den Spaß mit der besten Freundin teilen kann. Pech für den armseligen Loser, der die Ärsche der Göttinnen anbetet. Also darf er kräftig einatmen, wenn die Göttinnen auf seinem Gesicht sitzen. Während eine Göttin den Loser erstickt, bearbeitet die andere seine mickrigen Genitalien. Der Schmerz ist überall und er bekommt keine Luft mehr, aber er muss kriechen.


Eine sehr harte und brutale Strafe bekommt die Sklavin von ihrer Mistress, das hat schon ein bisschen was von Wrestling. Mistress Gaia verpasst ihr eine Kopfschere, zerrt die Sklavin durch die Folterkammer, foltert sie mit einem Facesitting und Facetrampling. Die Sklavin muss zusätzlich den heißen Arsch und die Füße der Mistress anbeten. Absolut wehrlos ist sie der sadistischen und brutalen Bestrafung und Erziehung der Mistress ausgeliefert. Man merkt der Mistress an, dass sie Spaß daran hat, ihre Sklavin zu quälen.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive