Zephy Divine | Facesitting Herrin

Alle Artikel, die mit "Zephy Divine" markiert sind

Für die Mistress hat es einen ganz besonderen Reiz, wenn sie ein Game spielt, auf dem Gesicht des Sklaven zu sitzen und ihn ihre Fürze schnüffeln lässt. Es interessiert Mistress Zephy Divine nicht, ob der Sklave überhaupt noch Luft bekommt. Der Loser ist ein sehr bequemer Gesichtshocker. In ihrem Spiel vertieft genießt die Mistress das Gefühl unter ihrem Arsch. Das Facesitting ist nicht nur für die Mistress sehr aufregend, auch der Sklave genießt das, schließlich betet er den Arsch seiner Mistress an.


Die Nase im Arsch ist für Mistress Zephy Divine einfach ein schönes Gefühl und sie entschließt sich, sein Gesicht zu reiten und ihn ihre feuchte Pussy zu lecken, während sie kommt. Die Mistress verlangt eine Arschanbetung von dem Loser und trampelt auf seinem Gesicht mit ihren göttlichen Füßen. Mistress Zephy Divine holt sich das, was sie will und das Gesicht des Losers ist hervorragend zur Erniedrigung geeignet. Die Füße, den Arsch und die Pussy muss der Loser lecken und verehren.


Facesitting und Arschdomination sind ein purer Hochgenuss für Mistress Zephy Divine. Sie liebt es, wenn der Loser ihren Arsch anbetet und sich von ihren Nylonbacken ersticken lässt. Die Nylonstrumpfhose hat die Mistress schon länger getragen, extra für das Face Riding. Der Sklave kann nicht nur den Arsch der Mistress anbeten, sondern auch ihre feuchte Pussy. Den Duft muss er inhalieren und die feuchte Pussy lecken. Mistress Zephy Divine kann beim Facesitting alles genau spüren, was mit ihrem Sklaven passiert.


Erst lässt die Mistress ihren persönlichen Sklaven ihre Fußsohlen lecken, dann gibt es ein Facsitting, bis sie Lust darauf hat, sein Gesicht als Fickmatte zu benutzen. Mistress Zephy Divine lässt ihn mit seiner Zunge ihren Arsch lecken. Dazu bekommt er Demütigungen und Erniedrigungen, denn sie macht sich über ihn lustig, beschimpft ihn und spuckt den Loser an. Zephy Divine hat ihren persönlichen Sklaven im Griff, denn der Loser bekommt regelmäßig eine Sklavenerziehung. Facsitting, Facefucking und Fußdomination sind dabei ein fester Bestandteil.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive