Arschdomination | Facesitting Herrin

Alle Artikel, die mit "Arschdomination" markiert sind

Arschdominationen sind sehr geil, doch wenn eine Sklavin von einem heißen Arsch dominiert wird, ist das schon extrem geil. Die Sklavin schnüffelt gerne an dem verschwitzten Arsch ihrer Mistress. Es ist kein Wunder, denn jeder betet den wundervollen Arsch von Mistress Aurora an. Die Arschanbetung zeigt der Sklavin, dass sie nichts wert ist und die Mistress über ihr steht. Die Mistress sorgt dafür, dass die Sklavin ihre Nase sehr tief in die Arschritze steckt oder die Herrin reitet das Gesicht der Loserin.


Facesitting und Arschdomination sind ein purer Hochgenuss für Mistress Zephy Divine. Sie liebt es, wenn der Loser ihren Arsch anbetet und sich von ihren Nylonbacken ersticken lässt. Die Nylonstrumpfhose hat die Mistress schon länger getragen, extra für das Face Riding. Der Sklave kann nicht nur den Arsch der Mistress anbeten, sondern auch ihre feuchte Pussy. Den Duft muss er inhalieren und die feuchte Pussy lecken. Mistress Zephy Divine kann beim Facesitting alles genau spüren, was mit ihrem Sklaven passiert.


Nutzlose oder ungehorsame Sklaven müssen als Gesichtshocker herhalten, denn das macht der Herrin großen Spaß. Das Gefühl, den Loser so zu erniedrigen, dass er fast erstickt oder ihn den Duft vom Arsch und der Pussy inhalieren zu lassen, ist unvergleichbar. Die Mistress zeigt deutlich, wie armselig der Loser unter ihrem Gewicht stöhnt und wie sich Arschdomination und Fußdomination kombinieren lassen. Das bringt jeden Loser zum Heulen und Wimmern. Die Herrin ist sehr sexy, doch sie ist gnadenlos, brutal und sadistisch.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive