Goddess Stephanie | Facesitting Herrin

Alle Artikel, die mit "Goddess Stephanie" markiert sind

Menschliche Gesichtshocker sind sehr bequem und deshalb werden sie gerne ausgenutzt. Goddess Stephanie liebt das Gefühl, wenn die Nase des Sklaven in ihrer feuchten Pussy steckt. Der Sklave ist ein Weichei und versucht immer wieder zu fliehen, er jammert, dass er keine Luft bekommt, doch die Goddess ist gnadenlos und lässt ihn nicht entkommen. Mickrige Loser sind einfach zu schwach, da muss er noch ein bisschen von seiner Goddess trainiert werden. Auf keinen Fall verzichtet die Goddess auf ihren menschlichen Hocker.


Man kann einen Sklaven am besten demütigen, indem man ihn fesselt und man sich auf ihn setzt. Für diesen Zweck hat Goddess Stephanie ihren Arsch eingeölt und sich auf das Gesicht des gefesselten Sklaven gesetzt. Sie gleitet ganz bequem auf seinem Gesicht hin und her. Der Sklave darf den Arsch und die Pussy der Goddess schnüffeln und er muss stillhalten. Die Goddess lässt ihn gerade so viel atmen, dass er nicht erstickt, er schafft es einfach nicht, sich zu befreien.


An Händen und Füßen gefesselt, erwartet den Sklaven ein Face Riding. Mistress Stephanie sitz mit ihrer feuchten Muschi auf dem Gesicht des Losers und steckt seine Nase tief in ihre Pussy. Aber er zappelt zu viel, also bekommt er saftige Ohrfeigen und Schläge. Sein Mund wird geknebelt, damit das Gejammer aufhört. Die Mistress erstickt den Loser, ab und zu darf er mal Luft holen, doch sie setzt sich gleich wieder auf sein Gesicht. Diese Sklavenerziehung macht der Mistress sehr viel Spaß.


Gefesselte Loser eignen sich sehr gut für ein Facesitting. Goddess Stephanie hat sich Nylonstrümpfe angezogen und ein heißes Spitzenhöschen. Der Gesichtshocker wird durch ihren geilen Arsch erstickt. Er soll den Arsch der Goddess küssen und lecken. Wenn die Goddess nicht zufrieden ist, bekommt der Loser Schläge. Die Goddess lässt ihn leiden. Sie dominiert, demütigt und erniedrigt ihren Gesichtshocker, bis er heult, dafür bekommt das Weichei dann Schläge. Gefesselt muss er das aushalten, aber die Goddess hat ihren Spaß, während er leidet.


Die mickrigen und armseligen Loser kann man einfach für alles benutzen. Goddess Stephanie möchte masturbieren und benutzt das Gesicht des Losers für ihre Pussy Dominanz. Zuerst klebt sie ihm den Mund zu und beginnt mit ihrer Pussy an seiner Nase zu reiben. Er kann nicht atmen, doch die Goddess wird erst aufhören, wenn sie ihren Orgasmus hatte. Es interessiert die Goddess auch nicht, ob der Loser bei dem Gesichtsfick noch atmen kann. Der Sklave ist nach der Mumifizierung nur noch ein menschliches Möbelstück.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive